TFM Logo2014

Die TransForMe ist eine Selbsthilfegruppe für Transsexuelle, bzw. transidente und intersexuelle, und homo- und bisexuelle Menschen aus dem Bereich Koblenz, Neuwied/Rhein, Altenkirchen, Limburg, Wetzlar, Mayen-Koblenz und dem gesamten Umkreis.

Der Sitz des Vereins der TransForMe SHG ist in der VG Rengsdorf im LK Neuwied/Rhein.

Unsere Selbsthilfegruppe wendet sich an alle Menschen, die sich mit ihrem körperlichen Geschlecht nicht identifizieren können, deren Angehörigen, Freunden, Bekannten und Kollegen, als auch an deren Partnerinnen bzw. Partner.

Wir möchten mit unserem Verein und der Selbsthilfegruppe mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit erreichen, wir sind genauso Menschen, wie "Du und Ich".

Genauso, wie man einen homosexuellen Menschen nicht heilen kann, kann man Transidente nicht heilen, aber sie müssen einen ewigen Kampf durchstehen, und treffen genauso, wie Homosexuelle, auf viel Unverständnis und vorallem Intolleranz.

Xavier Naidoo hat ein Lied geschrieben: "Dieser Weg, ist steinig und schwer"

Irgendwie drückt er unbewußt etwas aus, was er vielleicht gar nicht beabsichtigt hat, aber viele mit denen wir sprechen, lesen den Text ähnlich wie wir.


Es freuen sich auf Euren Besuch an unseren Selbsthilfegruppen- und Stammtisch Abenden

Das Team der TransForMe
Tamara, Francine und Stefanie

 
header-wekiss2 01

Direktkontakt  

Dur/Ihr erreicht uns unter:

SHG TransForMe n.e.V.
Jahrsfelder Weg 27b
56579 Bonefeld

Neue Rufnummer:
Tel: 01 57 - 86 28 92 10

E-Mail: E-Mail an uns

In dringenden Fällen rufen wir auch zurück, Handy oder Festnetz.

Nächste Events  

Fr Okt 14 @18:00 -
SHG-Gespräch
Fr Okt 14 @19:00 -
SHG-Stammtisch

Bild-1

OP-Tagebuch

von Tamara & Francine, dem 1. transidenten Paar, das in Deutschland zusammen die GaOP hatte.

Bericht über die GaOP im Markuskrankenhaus FfM.

Diese Informationen sind für Jugendliche nicht geeignet !




weiterlesen

Bild-2

Aktuelles Urteil

Am 11. September 2012 hat das BSG für den Brustaufbau bei MzF-Transsex-uellen entschieden, dass transsexuelle Versicherte einen Anspruch auf geschlechtsangleichende Behand-lungsmaßnahmen einschließlich chirurgischer Eingriffe in gesunde Organe zur Minderung ihres psychischen Leidensdrucks haben können, um sich dem Erscheinungsbild des angestrebten anderen Geschlechts deutlich anzunähern.

weiterlesen

Bild-3

Das persönliche Umfeld

Der größte Fehler ist, dass man die betroffenen transidenten Menschen nach seinem „Coming- Out" in die übliche Geschlechterrolle zwingen will, anstatt ihm/ihr zur Seite zu stehen.

Aber die Eltern und Verwandten, wie auch Freunde versuchen durch psychischem Druck, die Betroffenen wieder in ihr Weltbild zurecht zu rücken.



weiterlesen

Bild-4

Ratgeber A-Z

Fragen gibt es viele -

Antworten aber auch.

Wir versuchen hier möglichst die am häufigsten auftretenden Fragen zum Thema Transidendität aufzugreifen und ausführlich zu beantworten.





weiterlesen

Bild-5

Gericht lehnt Eintragung eines dritten Geschlechts ab

weiterlesen

Bild-6

Die Liberty-Lounge ist ein privater Treffpunkt der TransForMe

weiterlesen

Bild-7

Zum Veranstaltungskalender auch außerhalb der SHG-TransForMe

weiterlesen